Swift 4 — Das umfassende Handbuch

swift4

Umfang: 1304 Seiten in extrabreitem Format
ISBN: 978-3-8362-5920-0
Preis: Euro 49,90 (Buchausgabe in D inkl. MWSt.)
Erschienen: Ende Oktober 2017

 oder  oder  EDV-BUCHVERSAND Delf Michel

eBook-Ausgaben: Auf der Rheinwerk-Webseite können Sie wahlweise nur das eBook (EUR 44,90) oder die Kombination aus Buch und eBook bestellen (EUR 54,90). Wenn Sie das Buch bereits woanders gekauft haben, können Sie das eBook als Ergänzung zum Buch nachträglich um EUR 5 erwerben.

Plädoyer für die eBook-Ausgabe: Die PDF des eBooks habe ich selbst vorbereitet: Abbildungen in Farbe, Listings mit farbigem Syntax-Highlighting, alle Links/Querverweise/Indexeinträge anklickbar etc. Wenn Sie über einen guten Monitor verfügen, ist das eBook aus meiner Sicht attraktiver als das gedruckte Buch! (Oder Sie entscheiden sich für die jetzt endlich verfügbare Kombi-Ausgabe.) Auch auf einem iPad oder anderem Tablet lässt sich die PDF-Datei gut lesen, ich habe es selbst getestet.

Leseprobe, Beispieldateien, Errata

Die Leseprobe enthält drei Kapitel (»Operatoren«, »Hello iOS-World!« und »Breakout«) und umfasst mit Vorwort, Inhaltsverzeichnis und Stichwortverzeichnis über 100 Seiten.

Leseprobe Buch (PDF/SW)    Leseprobe eBook (PDF/Farbe)

Die Beispieldateien bestehen aus ca. 70 Playgrounds und 130 Projekten.

Beispieldateien (ZIP, 270 MB)    Errata

Kurzbeschreibung

Dieses Buch gibt eine praxisorientierte Einführung in die App-Programmierung mit der Programmiersprache Swift 4.

Das Buch ist in vier Teile gegliedert:

  • Teil I führt in die Grundlagen von Swift ein. Hier lernen Sie alle wichtigen Sprachdetails kennen. Die Themenpalette reicht vom Umgang mit Variablen und elementaren Datentypen bis hin zur Syntax zur objekt- und protokollorientierte Programmierung.

  • Teil II gibt eine Einführung in die Entwicklung von Apps für iOS, macOS und tvOS. Hier erkläre ich Ihnen beispielsweise, wie der Storyboard-Editor funktioniert, wie Sie Ihre Oberfläche mit eigenem Swift-Code verbinden, eigene ViewController-Klassen entwickeln, Tastaturereignisse auswerten oder wie Sie Apps mit mehreren Dialogen/Views organisieren.

  • Teil III fasst wichtige Programmiertechniken in Bausteinform zusammen. In Kurzanleitungen zeige Ihnen unter anderem, wie Sie auf Dateien zugreifen, XML- und JSON-Dokumente auswerten, Webseiten anzeigen, Steuerelemente mit eigener Grafik gestalten, Maus- und Touch-Ereignisse verarbeiten, Drag&Drop unterstützen, Listen und Tabellen in Apps darstellen, geografische Daten auswerten, wie Sie Audio-Dateien, Videos und Fotos abspielen, anzeigen bzw. aufnehmen, wie Sie Code asynchrone ausführen wie Sie Spiele mit SpriteKit programmieren. Sobald Ihre App mit diesen Techniken zufriedenstellen funktioniert, lernen Sie, wie Sie sie tauglich für den App Store machen und dort einreichen. Der Großteil der in Teil III präsentierten Techniken funktioniert plattformübergreifend, also gleichermaßen in iOS-, tvOS- und macOS-Apps. Neu in dieser Auflage ist ein Kapitel, das eine Einführung zum Einsatz von Swift auf dem Server (sprich auf Linux-Rechnern) gibt.

  • Teil IV zeigt anhand konkreter Beispielprojekte die Praxis der App-Programmierung. Die Apps decken eine ganze Palette von Themen ab, vom praktischen Währungsumrechner über den Icon-Resizer bis hin zu mehreren Spielen.

Zielgruppe/Voraussetzungen Das Buch ist für Einsteiger in die App-Programmierung konzipiert. Sie brauchen weder Vorkenntnisse in Swift noch in Xcode, Cocoa oder Uikit. Ich setze aber voraus, dass Ihnen Grundbegriffe des Programmierens bekannt sind. Ich erkläre Ihnen in diesem Buch also, wie Sie in Swift mit Variablen umgehen, Schleifen programmieren und Klassen entwickeln, aber nicht, was Variablen sind, wozu Schleifen dienen und warum Klassen das Fundament objektorientierter Programmierung sind.

Neu in dieser Auflage

Neu in dieser Auflage sind naturgemäß alle wichtigen Swift-4-Features (siehe auch Swift 4 im Blog): Dazu zählen unter anderem der verbesserte Umgang mit Zeichenketten, offene Bereiche (Ranges), Generics-Erweiterungen und die native JSON-Unterstützung. In neuen Abschnitten bzw. Kapiteln gehe ich außerdem auf Drag&Drop für iOS, auf die CloudKit-Programmierung sowie auf Server-side Swift (Vapor) ein.

Der Rheinwerk-Verlag hat dem Buch mit dieser Auflage auch ein breiteres Papierformat spendiert. Konkret bedeutet das: deutlich mehr Platz für Abbildungen sowie weniger Zeilenumbrüche in Listings.

Apps im App Store

Das Buch beschreibt die App-Programmierung anhand unzähliger kleiner und großer Beispielprogramme. Vier Beispielprogramme sind sogar kostenlos im App Store verfügbar.

Vier Beispielprogramme zum Buch sind kostenlos im App Store verfügbar

2 Gedanken zu „Swift 4 — Das umfassende Handbuch“

  1. Hallo Herr Kofler,
    wie ist der aktuelle Stand zu Swift und Linux?
    Kann man absehen ob es sich lohnt, unter Linux in Swift 4 einzusteigen, oder ist das auch in Zukunft nicht sinnvoll.
    Stichwort zu wenige Bibliotheken.

    1. Es kommt darauf an was Sie machen möchten. Aktuell geht Swift auf Linux in die Richtung, damit Server-side-Logik für iOS Apps zu machen — und das funktioniert in der Tat schon ziemlich gut. Die eigentliche App-Entwicklung erfolgt unter macOS, erst das Deployment auf Linux.

      In der Neuauflage meines Linux-Buchs stelle ich mit Vapor eines der drei aktuell gängigen Frameworks für derartige Server-Apps vor. (Die Alternativen wären Kitura und Perfect.)

      Als allgemeingültige Programmiersprache hat Swift für Linux aktuell aber wenig Relevanz.

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.