đź“š Lehrbuch Datenbanksysteme

Mein soeben erschienenes Buch Datenbanksysteme richtet sich an Studierende, Entwickler und Datenbankanwender. Es erklärt Ihnen, wie moderne Datenbankmanagementsysteme funktionieren. Es zeigt Ihnen, wie Sie Datenbanken korrekt und effizient entwerfen. Es erläutert den Umgang mit der Structured Query Language (SQL) und gibt einen Überblick über die Administration und Programmierung von Datenbanksystemen.

Cover

Unzählige Übungsaufgaben (mit Lösungen!) helfen Ihnen, das erlernte Wissen zu verfestigen und anzuwenden. Zusammen mit dem Buch erhalten Sie den Online-Zugriff auf mehrere Beispieldatenbanken, sodass Sie SQL-Kommandos ohne die langwierige Installation eines eigenen Datenbank-Servers ausprobieren können. Alternativ können Sie die zum Download angebotenen Beispieldatenbanken natürlich auch lokal installieren.

In das Buch fließt meine bald 30-jährige Erfahrung im Entwurf von Datenbanken, bei der Entwicklung von Datenbankanwendungen, bei der Administration von Datenbankmanagementsystemen (DBMS) sowie aus dem Unterricht ein. Ein besonderer Fokus des Buchs liegt im korrekten Datenbankdesign. Fehler, die in dieser Phase passieren, sind später praktisch nicht mehr zu korrigieren. Das Buch berücksichtigt auch neue Entwicklungen, von NoSQL bis hin zu modernen SQL-Features (Rekursion, Common Table Expressions, Window-Funktionen etc.).

Das Buch umfasst knapp 750 Seiten und kostet ca. 50 EUR. Mehr Details zum Buch finden Sie hier.

Freiexemplar fĂĽr Lehrpersonal

Wenn Sie auf der Fachhochschule oder Universität eine Datenbank-Vorlesung oder -Übung abhalten: Kontaktieren Sie dozenten@rheinwerk-verlag.de und fordern Sie ein kostenloses Belegexemplar an!

2 Gedanken zu „đź“š Lehrbuch Datenbanksysteme“

  1. Hallo Herr Kofler!

    Erst einmal vielen Dank fĂĽr Ihre vielen sehr lesenswerten BĂĽcher zu IT-Themen. Das im Blog-Beitrag beschriebene Buch
    ist nun schon mein dritter „Kofler“ nach dem „Linux-Handbuch“ und „Hacking & Security“.

    Aber nun zu meinem Anliegen: Auch im neuen Buch zu Datenbanksystemen steht vorne im „Kleingedruckten“ der Hinweis „Satz: Michael Kofler“.

    Ich fände es sehr interessant zu erfahren, wie die BĂĽcher (technisch) entstehen. Hinweise gibt es hier im Blog ja durchaus zu finden – Stichworte: Markdown, Pandoc, LaTeX.

    Gibt es irgendwo eine genauere Beschreibung des Prozesses oder ist so etwas vielleicht fĂĽr die Zukunft geplant? Das Thema
    ist ja auch gerade für Studierende und Menschen im Hochschulbereich bzgl. Veröffentlichungen interessant.

    Viele GrĂĽĂźe aus Bielefeld
    JĂĽrgen Schwarze

    1. Ich schreibe meine Manuskripte in einer Markdown-Syntax und mache mit Pandoc dann zwei Versionen: Eine HTML-Version fĂĽr EPUB/MOBI (um die Fertigstellung der E-Books in diesen Formaten kĂĽmmert sich dann der Verlag) und eine LaTeX-Version, aus der ich dann in einem zweiten Schritt die PDFs fĂĽr den Druck bzw. fĂĽr das PDF-E-Book mache.

      Im Detail ist der Prozess aber viel komplizierter, weil Pandoc nicht alles kann, was ich bzw. der Verlag brauchen (z.B. eigene Schriften für Menükommandos und für Tastensymbole, Querverweise auf Abbildungen usw.). Hier behelfe ich mir mit eigenen Syntaxerweiterungen, die dann durch sed- und Python-Scripts an LaTeX und HTML angepasst werden. Außerdem enthalten meine Markdown-Dateien da und dort eingebettete LaTeX-Kommandos (z.B. für manuelle Zeilen- und Seitenumbrüche). Die PDF muss außerdem den Layout-Vorgaben des Verlags entsprechen und die richtigen Schriften verwenden. Insgesamt stecken in den erforderlichen Scripts und LaTeX-Header-Dateien sicher 2000 Zeilen Code. Das ganze Setup zum Ausführen der diversen Kommandos und Scripts ist wiederum in Docker-Containern verpackt, damit ich das einigermaßen komfortabel von einem Rechner zum nächsten übersiedeln kann (und damit mir Pandoc-Updates nicht alles zerstören).

      Eine Veröffentlichung dieses Codes ist aus meiner Sicht nicht sinnvoll und daher nicht geplant. Alleine eine ordentliche Dokumentation würde Wochen dauern.

      Ich habe aber mein Markdown-, LaTeX- und Pandoc-Wissen in allgemeingĂĽltiger Form in ein E-Book verpackt, das sogar kostenlos verfĂĽgbar ist, siehe: https://kofler.info/ueber/ebooks-kofler/

Kommentare sind geschlossen.