Linux – Das umfassende Handbuch

linux2

Erscheint: Ende September 2017 (15. Auflage / 3. Auflage im Rheinwerk Verlag)
Umfang: 1450 Seiten
ISBN: 978-3-8362-5854-8
Preis: Euro 49,90 (in D inkl. MWSt.)

 oder  oder  EDV-BUCHVERSAND Delf Michel

eBook-Ausgaben: Auf der Rheinwerk-Webseite können Sie wahlweise nur das eBook (EUR 44,90) oder die Kombination aus Buch und eBook bestellen (EUR 54,90). Wenn Sie das Buch bereits woanders gekauft haben, können Sie das eBook als Ergänzung zum Buch nachträglich um EUR 5 erwerben.

Kurzbeschreibung

Ende September 2017 erscheint die Neuauflage von »Linux — Das umfassende Handbuch«. Das Buch wurde für diese 15. Auflage wieder vollständig aktualisiert, d.h., der gesamte Text wurde an die bis zum Sommer 2017 verfügbaren Distributions- und Software-Versionen angepasst. Die folgende Liste nennt in Stichpunkten weitere Neuerungen:

  • die Editoren Atom und VSCode
  • das neue Grafikprotokoll Wayland
  • die neuen Paketsysteme Snap und Flatpak
  • das Kernel-Live-Patching
  • Let’s Encrypt zum kostenlosen Erstellen von Zertifikaten für Apache
  • die DKIM-Konfiguration für den Mail-Server Postfix
  • das Greylisting zur Minimierung von Spam
  • Nextcloud zum Einrichten eines eigenen Datei-Austausch-Servers
  • das Werkzeug Vagrant zum automatisierten Einrichten virtueller Maschinen
  • das Container-System Docker
  • das Windows Subsystem for Linux, mit dem Sie Linux-Tools direkt unter Windows nutzen können

Inhaltsverzeichnis, Vorwort und Leseprobe

Vorwort und Inhaltsverz. (PDF)

Eine ausführliche Leseprobe folgt Ende September. Einstweilen können Sie einen Blick in die Leseprobe der letzten Auflage werfen:

Leseprobe 2015 (PDF, 5 MB)

Inhalt

Das Buch ist in 42 Kapitel und neun Teile gegliedert.

Installation
Grundlagenwissen zur Installation von Linux — damit Sie auch bei Sonderfällen (EFI, GPT, LVM, RAID, SSD) nichts falsch machen! Inklusive konkreter Installationsanleitungen für CentOS, Debian, Fedora, openSUSE, Ubuntu und Ubuntu Server.

Desktop-Nutzung
Lernen Sie die Desktopsysteme Gnome, KDE und Unity kennen und verwenden Sie Linux als Desktop-System: Web und Mail, Fotos, Audio und Video. Ein umfassendes Kapitel zum Minicomputer Raspberry~Pi zeigt Ihnen, wie Sie Linux auf einem Minicomputer als Medien-Center oder als Plattform für Bastelprojekte einsetzen können.

Arbeiten im Terminal
Arbeiten Sie effizient im Terminal! In mehreren Kapiteln lernen Sie, mit welchen Kommandos Sie das Dateisystem durchsuchen, wie Sie Dokumente und Bilder in andere Formate konvertieren, wie Sie mit den Editoren Emacs und Vi umgehen und den Kommandointerpreter bash nutzen.

Texteditoren
Neben den Urgesteinen Vi und Emacs lernen Sie hier auch zwei Vertreter einer neuen Generation von Editoren kennen — Atom und VSCode.

Systemkonfiguration und Administration
Egal, ob es gerade bei Ihrer Hardware Probleme gibt oder ob Sie ganz besondere Anforderungen stellen — hier erfahren Sie, wie Sie das Dateisystem administrieren, das Grafiksystem konfigurieren, Software-Pakete installieren und aktualisieren, den Systemstart konfigurieren sowie den Kernel und seine Module einrichten bzw. neu kompilieren.

LAN-Server
Verwenden Sie Linux als Server in Ihrem lokalen Firmen- oder Heimnetz. In mehreren Kapiteln erfahren Sie, wie Sie den Client optimal konfigurieren und wie Sie grundlegende Server-Dienste einrichten (Internet-Gateway, DNS, NFS, Samba, CUPS, AFP). Alle Kapitel berücksichtigen sowohl IPv4 als auch IPv6!

Root-Server
Wenn Sie einen Root-Server mieten, werden Sie dort wahrscheinlich Web-, Mail- und Datenbank-Server einrichten — und vielleicht sogar mit Nextcloud Ihre eigene Mini-Cloud bilden. Dieses Buch erklärt Ihnen, wie Sie dabei am besten vorgehen.

Sicherheit
Das Thema Sicherheit umfasst viele Aspekte. In diesem Teil des Buchs erfahren Sie, wie Sie Backups durchführen, wie Sie Ihre Server durch Firewalls, SELinux oder AppArmor schützen und wie Sie mit KVM einzelne Server-Funktionen in getrennten virtuellen Maschinen voneinander isolieren.

Virtualisierung & Co
Im letzten Teil des Buchs geht es um verschiedene Arten der Virtualisierung: Hier lernen Sie das VirtualBox (samt Vagrant) sowie das Server-Virtualisierungssystem KVM kennen. Ein weiteres Kapitel stellt das Container-System Docker vor. Zuletzt erfahren Sie, dass Sie Linux mittlerweile sogar direkt in Windows ausführen können — mit dem Windows Subsystem for Linux (WSL).

Infos zur vorigen Auflage

Hier finden Sie Updates, Errata und andere Informationen zur vorigen Auflage (erschienen im Dez. 2015).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.