Ubuntus SSH-Login-Nachrichten reduzieren

Nach einem SSH-Login auf einem Ubuntu-Server werden Sie aktuell mit ca. 40 Zeilen Text beglückt, die eine Mischung aus sinnvollen Informationen sowie Werbung für Zusatzdienste von Canonical sind. Das Ganze sieht so ähnlich aus wie das folgende Muster:

ssh ein-u1804-server

Welcome to Ubuntu 18.04.1 LTS (GNU/Linux 4.15.0-15-generic x86_64)

 * Documentation:  https://help.ubuntu.com
 * Management:     https://landscape.canonical.com
 * Support:        https://ubuntu.com/advantage

  System information as of Thu Dec 13 16:46:12 CET 2018

  System load:  0.0                Processes:           135
  Usage of /:   33.0% of 18.61GB   Users logged in:     1
  Memory usage: 37%                IP address for ens3: 1.2.3.4
  Swap usage:   6%

  => There is 1 zombie process.

 * MicroK8s is Kubernetes in a snap. Made by devs for devs.
   One quick install on a workstation, VM, or appliance.

   - https://bit.ly/microk8s

 * Full K8s GPU support is now available! Get it in MicroK8s, CDK,
   and on GKE with Ubuntu workers.

   - https://blog.ubuntu.com/2018/12/10/using-gpgpus-with-kubernetes

 * Canonical Livepatch is available for installation.
   - Reduce system reboots and improve kernel security. Activate at:
     https://ubuntu.com/livepatch

149 packages can be updated.
0 updates are security updates.


*** System restart required ***
You have mail.
Last login: Nov 19 15:50:28 2018 from 5.6.7.8

Weniger ist mehr

Der beim Login angezeigte Text wird unter Ubuntu durch mehrere Scripts generiert, die sich im Verzeichnis /etc/update-motd.d befinden. Für die eigentliche Anzeige ist das PAM-Modul pam_motd zuständig. (Details und Hintergrundinformationen gibt man update-motd. Die Abkürzung motd steht für Message of the Day.)

Die radikalste Lösung zur Minimierung der Login-Nachrichtenflut besteht darin, einfach bei allen Scripts in /etc/update-motd.d das Execute-Bit zu entfernen:

sudo chmod -x /etc/update-motd.d/*

Statt mit dem Holzhammer können Sie aber auch differenzierter vorgehen und nur die Scripts deaktivieren, die am lästigsten sind:

cd /etc/update-motd.d
sudo chmod -x 10-help-text 50-landscape-sysinfo 50-motd-news

Ein neuerlicher Login zeigt eine stark reduzierte Willkommensbotschaft:

ssh ein-u1804-server

Welcome to Ubuntu 18.04.1 LTS (GNU/Linux 4.15.0-15-generic x86_64)

 * Canonical Livepatch is available for installation.
   - Reduce system reboots and improve kernel security. Activate at:
     https://ubuntu.com/livepatch

149 packages can be updated.
0 updates are security updates.

*** System restart required ***
You have mail.
Last login: Thu Dec 13 16:46:13 2018 from 5.6.7.8

Quellen

https://askubuntu.com/questions/676374

Ein Gedanke zu „Ubuntus SSH-Login-Nachrichten reduzieren“

  1. Bin eher aus Zufall auf diesen Hinweis gestolpert, den ich natürlich gleich bei meinem virtuellen Server umgesetzt habe: Funktioniert wunderbar. Ein kleiner Hack, der aber viel lästige Werbung entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie hier einen Kommentar absenden, erklären Sie sich mit der folgenden Datenschutzerklärung einverstanden.